Projekte

Beispiele:

Theater Freilichtspiele Spiez

Der TPW übernimmt für die Spielzeit 2006/2007 die Regie.

 

Lesung "Adressat unbekannt"

Lesung "Adressat unbekannt" von Kressmann Tayler am Freitag, 11. Januar 2008, 20.00 Uhr in Steg, Benkenstube.

Es lesen N.H. , Heint Noti, Beat Albrecht.

"ADRESSAT UNBEKANNT", erstmals 1938 veröffentlicht, ist ein literarisches Meisterwerk von beklemmender Aktualität. Gestaltet als Briefwechsel zwischen einem Deutschen und einem amerikanischen Juden in den Monaten um Hitlers Machtergreifung, zeichnet dieser Roman in bewegender Schlichtheit die dramatische Entwicklung einer Freundschaft. Heinz Noti und Beat Albrecht lassen die Geschichte zur Zeit des Nationalsozialismus in diesem Briefwechsel am 11. Januar 2008, 20.00 Uhr, in der Benkenstube in Steg neu aufleben.

 

Theaterangbeote für die Kampagne "Stark durch Erziehung" des Vereins Schule und Elternhaus

Jennifer Skolovski erarbeitet verschiedene Theaterangebote zum Thema. Diese können ab Frühling 08 von Schulen, Lehrern und Vereinen gebucht werden.

 

1. August-Event von Visp

Der Theaterplatz Wallis unterstützt das Projekt "Zug um Zug", welches von der Gemeinde Visp in Auftrag gegeben ist. Brigitte Stoffel übernimmt die Projektleitung, der Theaterplatz Wallis erstellt den Tonträger.

 

Tunnelgeschichten

Annelore Sarbach liest Tunneltexte (Schreibwettbewerb Sommer 07) und aus "Der Tunnel" von Dürrenmatt. Elisabeth Joris erzähl Geschichten vom und zum Tunnel. Die Jazz Sereanders sorgen für die musikalische Umrahmung.

26. Oktober 2007 im Gardemuseum Naters. Mit dem kleinen Simplon Express hin und zurück. Bahnhof Brig ab 19.00 und 19.30. Kleines Spaghetti Nachtessen im Preis von   Fr. 24.80 inbegriffen. Nur mit Reservation ZAP 027 921 27 27

27. Oktober 2007 im Jazzchälli in Visp. Preis Fr. 20.-

 

Unvorführung des Films "Komment zur Krippe" von Willy Lohri-Hischier

Am Freitag, 07.Dezember 2007 um 19.30 Uhr im Pfarreisaal in Brig. Seit vielen Jahren gestaltet Sr. Gemma Heinzmann zur Adventszeit mit einer Fülle von habgefertigten Figuren und Tieren in der Kapelle des Institutes St. Ursula eine Krippe, die jährlich viele Besucher anzieht. Einer der Bewunderer, Herr Willy Lohry-Hischier, war so fasziniert, dass er sich entschied, davon einen Videofilm herzustellen. Den entsprechenden Text bietet die Bibel und den musikalischen Rahmen bilden Ausschnitte aus dem Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Moderation Beat Albrecht.

Partner